Hildebrand, Wolfgang

Magiae naturalis

Dritter Theil. Das ist, Ejn new außerlesen Planeten Buch, darinnen beschrieben und eigentlich gelehret wird, wie ein jeder Mensch, so nur schreiben und lesen kan, ihme selbsten aus seiner Geburtsstunde, mit hülffe des hiebey gefügeten Calendarii perpetui, sein Zeichen, Planeten und vornembst Gestirn, darunter er geboren, außrechnen, und hiedurch seine Complexion, Natur und Eigenschafft, zusampt allerhand ihme bevorstehenden vornembsten Glücks und Unglücksfällen an Gesundheit, langem Leben, Ehre und dergleichen, jedoch in der Furcht Gottes, vernünfftig conjiciren und ermessen könne, damit er sein Glück durch Gottes Segen und Allmacht befördern, dem Unglück aber zeitlichen begegnen und vorkommen möge. Beneben einer angehefften kurtzen Beschreibunge der Physiognomiae, Chiromantiae, und einem gründlichen Bericht, von Auffrichtunge einer Figur des gantzen Himmels mit seinen zwölff Häusern, und andern sehr nützlichen Künsten mehr. Alles nach den sieben Planeten, zwölff himmlischen Zeichen und Fixsternen. Allen hohen und niedern Standes-Personen, vornemlich den Rechtsgelehrten, Artzten, Alchymisten, Künstlern, Schiff-, Wanders- und Kriegsleuten, Bawren und Gärtnern, und sonst männiglichen, nützlich und notwendig zugebrauchen
Aus den alten, und newen, und dieser Zeit berühmbtesten Astronomicis und Mathematicis, mit grossem fleisse zusammen getragen, mercklichen gemehret, mit zugehörigen Figuren gezieret
Und zum vierdten mal in den Druck gegeben, Durch Wolffgangum Hildebrandum, Notarium Caesareum Gebeseh-Tyrigetam
GrosseLeipzig1629
Sprache: 
deutsch
Einheitssachtitel: